Bitte gib deine E-Mail Adresse und Passwort ein:

Automatisches anmelden

Passwort vergessen? - Gib deine E-Mail Adresse ein und klicke auf Passwort zusenden und wir senden dir dein Passwort per E-Mail. zu

Witze Bilder Filme Powerpoint Horoskop Geburtstage
Promi Geburtstage
Heute und die nächsten 7 Tage
Wähle ein Datum:
Dein Humor.li Konto
Mein Konto Passwort ändern
Kontakt Disclaimer Impressum Werbung Newsletter Witz des Tages
© 2017 Creative Web Solutions GmbH

Die besten Witze auf Humor.li - Seite 1

Bewertungen: 11
Auf Facebook teilen
Kategorie: English Jokes

Stefan and Grandpa: Stefan and his grandfather are fishing. Granddad pulls out a beer and the little boy says "Grandpa, can I have one of those?"

Grandpa says "Is your penis big enough to touch your asshole?"

To which the little boy responds "No."

"Then you can't have one."

A while later, the granddad pulls out a cigar and the boy asks, "Can I have one of those?"

Grandpa says "Is your penis big enough to touch your asshole?"

To which the little boy responds "No."

"Then you can't have one."

Later on,Grandpa and Grandson go to the grocery store for food aLater on,Grandpa and Grandson go to the grocery store for food and each buy a lottery ticket. Grandpa is unlucky, but the little boy says "I just won $50,000"

Grandpa says, "Great, your going to split that with me, right?"

The little boy asks, "Grandpa, is your penis long enough to touch your asshole?"

"Yes," says grandpa.

"Then go fuck yourself!..."

Bewertungen: 14
Auf Facebook teilen
Bordlautsprecher
Kategorie: Schweinereien

Der Flugkapitän hat vergessen, den Bordlautsprecher auszuschalten. Kurz nach dem Mittagessen können die Passagiere plötzlich die Stimme des Kapitäns vernehmen: "So, alles, was ich mir jetzt noch wünsche, ist ein hübsches Mädchen und eine Tasse Kaffee." Erschrocken eilt eine Stewardess nach vorn in die Kanzel, um die Fehlschaltung zu melden. Auf dem Weg dorthin zupft sie ein Passagier am Ärmel: "Sie haben den Kaffee vergessen."

Bewertungen: 14
Auf Facebook teilen
Aufklärung und ihre Folgen
Kategorie: Student & Prof.

Frau Lehrerin macht Aufklärung mit den Schülern. Einige tage später zeichnet sie an der Wandtafel und Hansli sieht die schwarzen Haare unter dem Arm. Hansli steht auf und sagt: "Frau Lehrerin, sie müssten sich wieder mal die Haare wegmachen!" Darauf zitiert die Lehrerin Hansli nach vorn, tadelt ihn und schickt ihn vor die Tür. Am nächsten Tag erhebt sie die linke Hand, Hansli steht wieder auf und sagt erneut sehr zur Freude der Mitschüler: "Frau Lehrerin, sie müssten sich wieder mal die Haare wegmachen!" Und er wird prompt mit Beschimpfungen vor die Tür gesetzt. Am übernächsten Tag fällt der leidgeprüften Lehrerin die Kreide herunter. Sie bückt sich tief. Hansli schaut und steht auf, geht an der verdutzten Lehrerin vorbei und sagt: "Bevor ich wieder rausfliege, geh ich lieber selbst!"

Bewertungen: 4683
Auf Facebook teilen
Ein glückliches Land...
Kategorie: Nationen

Der liebe Gott ist seit sieben Tagen nicht mehr gesehen worden. Am achten Tag findet ihn der heilige Petrus und fragt: "Wo warst du denn die ganze letzte Woche?"

Gott zeigt durch die Wolken nach unten und sagt stolz: "Schau mal, was ich gemacht habe!"

Petrus guckt und fragt: "Und was soll das sein?"

Gott antwortet: "Es ist ein Planet und ich habe Leben darauf gesetzt. Ich werde ihn Erde nennen und es wird eine Stelle des Gleichgewichts sein."

"Gleichgewicht?", fragt Petrus.

Gott erklärt sein Werk, während er zu unterschiedlichen Stellen auf der Erde zeigt: "Dort ist ein Kontinent mit überwiegend weissen Menschen und hier mit überwiegend Schwarzen. Ich habe Lebewesen geschaffen, die vornehmlich entweder im Wasser, auf der Erde oder über der Erde leben. Manche Länder sind sehr warm und trocken, andere mit dickem Eis bedeckt. Fruchtbare Böden gibt es dort und unfruchtbare Böden hier."

Petrus ist von Gottes Arbeit sehr beeindruckt. Er guckt sich die Erde genauer an und fragt: "Und was ist das?"

"Das", sagt Gott, "ist die Schweiz. Die schönste Stelle auf der ganzen Erde. Dort wohnen freie, intelligente und glückliche Menschen. Sie leben in einer wunderschönen Landschaft mit traumhaften Seen, Wäldern und Bergen. Die Schweiz ist ein Land der Kultur und der Demokratie. Die Schweizer sind nicht nur schöner, sie sind auch intelligenter, geschickter, motivierter und erfindungsreicher. In einem Wort: Sie sind erfolgreicher in allem was sie tun. Darum haben die Schweizer hohe Einkommen und niedrige Steuern. Ein glückliches Land!"

Petrus ist zutiefst beeindruckt. Er fragt Gott: "Aber was ist mit dem Gleichgewicht? du hast doch gesagt, überall wird Gleichgewicht herrschen!"

"Mach dir mal keine Sorgen", sagt Gott beschwichtigend, "gleich nebenan ist Deutschland."

Bewertungen: 1267
Auf Facebook teilen
5 Dollars
Kategorie: Politik

Bill Clinton absolviert sein Jogging jeden Morgen im gleichen Park. Eines Morgens passierte er eine gut

aussehende Prostituierte. Da er sie dauernd ansah, erkannte die Prostituierte, dass sie ihm gefiel. Als Bill die

Prostituierte passierte, rief sie ihm zu: "50 Dollars!" Da Bill von Hillary nicht soviel Sackgeld bekam, rief er

zurück: "5 Dollars!" Die Prostituierte fühlte sich beleidigt und drehte sich weg. Bill setzte sein Jogging fort. Die

Prostituierte war von nun an jeden Morgen an der selben Stelle und jeden Morgen führten die beiden das

Gespräch: "50 Dollars!" "5 Dollars!"

Etwa zwei Wochen später beschloss Hillary Bill beim Jogging zu begleiten. Bill wurde ängstlich, dass Hillary

etwas von der Prostituierten merken könnte. Aber es wäre zu auffällig gewesen, die Route zu wechseln. So

joggte das Präsidentenpaar und kam bald zu der Prostituierten. Bill schielte ängstlich zu ihr hin und hoffte, dass

sie heute nichts sagen würde. Als die beiden die Prostituierte passierten, sagte diese: "Da siehst Du, was Du

für 5 Dollars bekommst!"

Bewertungen: 2208
Auf Facebook teilen
Überfall
Kategorie: Politik

Im Regierungsviertel wird eine gut gekleidete Frau von einem maskierten Mann überfallen und mit einer Pistole bedroht. Der Mann: "Überfall! Gib mir dein Geld und zwar zackig!"

Die Frau ist erschrocken und reagiert empört: "Das dürfen Sie nicht machen! Ich bin Bundestagsabgeordnete!"

"Wenn das so ist", antwortet der nun sichtlich verärgerte Mann, "dann gib mir mein Geld!"

Bewertungen: 2145
Auf Facebook teilen
Das kleine Mädchen
Kategorie: Kinder

Ein Fremder wird im Flugzeug neben ein kleines Mädchen gesetzt. Der Fremde wendet sich ihr zu und sagt: "Wollen wir ein wenig miteinander plaudern? Ich habe gehört, dass Flüge schneller vorüber gehen, wenn man sich ein bisschen unterhält."

Das kleine Mädchen, welches soeben sein Buch geöffnet hat, schliesst es langsam und sagt zu dem Fremden: "Über was möchten Sie denn gerne reden?"

"Oh, ich weiss nicht", antwortet der Fremde. "Wie wär es über Atomstrom?"

"OK", sagt sie. "Das wäre ein interessantes Thema, aber erlauben Sie mir zuerst eine Frage: Ein Pferd, eine Kuh und ein Reh essen alle dasselbe Zeug, nämlich Gras. Aber das Reh scheidet kleine Kügelchen aus, die Kuh einen flachen Fladen und das Pferd produziert Klumpen getrocknetes Gras. Warum denken Sie, ist das so?"

Der Fremde denkt darüber nach und sagt: "Nun, ich habe keine Ahnung."

Darauf antwortet das kleine Mädchen: "Fühlen Sie sich wirklich kompetent, um mit mir über Atomstrom zu reden, wenn Sie nicht einmal über Scheisse Bescheid wissen?"

Bewertungen: 211
Auf Facebook teilen
Auf hoher See
Kategorie: Historisches

Vor langer, sehr langer Zeit, als noch mächtige Galeeren die Meere beherrschten, wurden ein Captain und seine Seemänner von einem Piratenschiff bedroht.

Als die Mannschaft drohte in Panik zu verfallen, wandte sich der Captain an seinen ersten Maat und schrie: "Bring mir mein rotes Hemd!"

Der erste Maat folgte dem Befehl und nachdem der Captain es angelegt hatte, führte er seine Männer in den Kampf gegen die Piraten. Obwohl einige Verluste hingenommen werden mussten, wurden die Piraten vernichtend geschlagen.

Etwas später am selben Tag meldete der Ausguck zwei Piratenschiffe, die sich auf Abfangkurs befanden. Die Mannschaft, die sich gerade mal vom ersten Überfall erholt hatte, zuckte furchterfüllt zusammen.

Aber ihr Captain, ruhig wie immer, wandte sich wieder an seinen ersten Maat:

"Bring mir mein rotes Hemd!"

Und wieder entbrannte ein heftiger Kampf mit den Piraten. Und wieder wurden sie zurückgeschlagen, obwohl dieses Mal mehr Verluste hingenommen werden mussten.

Am Abend dieses schweren Tages sass die erschöpfte Crew mit ihrem Captain an Deck und liess die Ereignisse Revue passieren.

Einer der Matrosen fragte den Captain: "Sir, warum rufen Sie immer nach ihrem roten Hemd bevor sie kämpfen?"

Der Captain sah dem Matrosen tief in die Augen und sagte: "Wenn ich im Kampf verwundet werde, kann man die Wunde wegen des roten Hemds nicht sehen, also sinkt die Moral nicht und alle kämpfen mutig weiter!"

Die Männer sassen schweigend und bewunderten die Weisheit und Voraussicht ihres mutigen Captains.

Als die Morgendämmerung kam verkündete der Ausguck dass weitere Piratenschiffe - zehn an der Zahl - sich näherten, bereit zum entern!

Es wurde still an Deck und alle sahen hoffnungsvoll zum Captain, ihrem Führer und warteten, dass er seinen üblichen Befehl gab.

Und der Captain, ruhig wie immer, wandte sich an seinen ersten Maat und meinte: "Bring mir meine braunen Hosen ... "

Bewertungen: 1881
Auf Facebook teilen
Psychologische Hilfe
Kategorie: Schweinereien

Treffen sich zwei Freundinnen und beginnen eine Unterhaltung.

Tanja: "Hallo Claudia! Dich habe ich ja lange nicht mehr gesehen! Gehst du nicht mehr aus?"

Claudia: "Ich würde ja gerne, aber ich pinkle mir dauernd in die Hose. Ich habe eine permanente Blasenschwäche!"

Tanja: "Warst du schon beim Arzt?"

Claudia: "Ja, der konnte mir aber nicht helfen. Deshalb bleibe ich so viel wie möglich daheim."

Tanja: "Versuch es doch einmal bei einer Psychologin!"

Claudia: "Das ist eine gute Idee. Vielleicht wird die mir helfen können."

Viele Wochen später treffen sich die beiden Freundinnen erneut.

Tanja: "Hallo Claudia! Und, warst du bei einer Psychologin?"

Claudia: "Ja."

Tanja: "Das heisst, du machst dir nicht mehr dauernd in die Hose?"

Claudia: "Doch, das schon. Aber jetzt bin ich stolz drauf!"

Bewertungen: 1164
Auf Facebook teilen
Ganz schön hartnäckig
Kategorie: Schweinereien

Eine Lehrerin kommt in eine neue Klasse. In winzigen Buchstaben steht das Wort 'Penis' an der Tafel. Sie wischt es blitzschnell weg und beginnt mit dem Unterricht. Am nächsten Tag steht das Wort 'Penis' etwas grösser an der Tafel. Wieder wischt sie es weg. Das wiederholt sich fast eine ganze Woche und als sie denkt, es wird heute wohl über die ganze Tafel stehen, liest sie stattdessen: "Je mehr sie daran reiben, um so grösser wird er!"

Weitere Seiten mit Witzen dieser Kategorie:
123456789101112131415
Die Betreiber dieser Plattform erklären nach bestem Wissen und Gewissen keine Kenntnis von Verletzungen von Rechten Dritter durch Heraufladen beispielsweise von urheberrechtlich geschützten Werken Kenntnis zu haben. Diese Plattform wird regelmässig überprüft und erkennbare, widerrechtliche Inhalte werden umgehend gelöscht. Die Möglichkeiten, Verletzungen von Rechten Dritter insbesondere im Urheberrecht zu überprüfen, sind jedoch beschränkt. Personen, die sich in ihren Rechten verletzt fühlen, sind gebeten, sich umgehend zu melden, damit Inhalte, die ihre Rechte verletzen könnten, umgehend gelöscht werden können. Die Nutzer sind aufgefordert, nur gesetzeskonforme Inhalte auf diese Plattform zu laden.