Bitte gib deine E-Mail Adresse und Passwort ein:

Automatisches anmelden

Passwort vergessen? - Gib deine E-Mail Adresse ein und klicke auf Passwort zusenden und wir senden dir dein Passwort per E-Mail. zu

Witze Bilder Filme Powerpoint Horoskop Geburtstage
Promi Geburtstage
Heute und die nächsten 7 Tage
Wähle ein Datum:
Dein Humor.li Konto
Mein Konto Passwort ändern
Datenschutzerklärung Kontakt Disclaimer Impressum Werbung Newsletter Witz des Tages
© 2019 Creative Web Solutions GmbH

Die besten Witze auf Humor.li - Seite 4

Bewertungen: 544
Auf Facebook teilen
Sibirien
Kategorie: Ossis

Es war in der alten DDR... Familie Huber hat einen Papagei, der immer "Die Saukommunisten! Die proletarischen Schweine! Nieder mit der SED!" krächzt. Eines Tages kommt eine SED-Lokalgröße die Wohnung der Familie besuchen. Die Hausfrau putzt die Wohnung blitzblank, aber was tut man mit dem Papagei. Der landet im Tiefkühler. Der SED-Mann kommt, begutachtet die Wohnung, lobt die Familie und geht. 3 Stunden danach denkt die Hausfrau an den Papagei, nimmt ihn aus dem Tiefkühler. Da krächzt er nur noch "Liebe Kommunisten! Nieder mit dem Kapitalismus!" und die Hausfrau fragt ihn, weshalb er sich so geändert hat. "3 Stunden Sibirien sind genug!"

Bewertungen: 276
Auf Facebook teilen
Der Onkel
Kategorie: Ossis

Honecker will bei den Bürgern erkunden, wie beliebt er denn nun ist. Er besucht also eine

Hochhaussiedlung und klingelt an einer Tür. Ein kleines Mädchen öffnet: "Wer bist Du denn, Onkel?"

"Ich, meine Kleine, bin der Mann, der dafür sorgt, daß es Euch gut geht. Ich sorge für Essen und

Wohnung..."

"Mami, Mami, komm` mal ganz schnell, Onkel Peter aus München ist da!"

Bewertungen: 82
Auf Facebook teilen
Kartoffeln planzen
Kategorie: Fieses

Ein alter Araber lebt seit mehr als 40 Jahren in Chicago.

Er würde gerne in seinem Garten Kartoffeln pflanzen, aber er ist allein, alt und schwach. Deshalb schreibt er eine E-Mail an seinen Sohn, der in Paris studiert.

"Lieber Ahmed, ich bin sehr traurig weil ich in meinem Garten keine Kartoffeln pflanzen kann. Ich bin sicher, wenn du hier wärst, könntest Du mir helfen und den Garten umgraben. Dein Vater."

Prompt erhält der alte Mann eine E-Mail: "Lieber Vater, bitte rühre auf keinen Fall irgendetwas im Garten an. Dort habe ich nämlich 'die Sache' versteckt. Dein Sohn Ahmed."

Keine sechs Stunden später umstellen die US Army, die Marines, das FBI und die CIA das Haus des alten Mannes. Sie nehmen den Garten Scholle für Scholle auseinander, suchen jeden Millimeter ab, finden aber nichts. Enttäuscht ziehen sie wieder ab.

Am selben Tag erhält der alte Mann wieder eine E-Mail von seinem Sohn:

"Lieber Vater, ich nehme an, dass der Garten jetzt komplett umgegraben ist und du Kartoffeln pflanzen kannst. Mehr konnte ich nicht für dich tun. In Liebe, Ahmed"

Bewertungen: 279
Auf Facebook teilen
Moral der Geschichte
Kategorie: Fieses

Meine Freundin und ich planen zu heiraten. Meine Freundin ist eine Traumfrau. Da ist aber etwas, das mich beunruhigt:

Ihre jüngere Schwester, sie ist 20 Jahre alt, trägt Minis und weit ausgeschnittene T-Shirts. Immer wenn sie in meiner Nähe ist, gestattet sie mir Einblick in ihre Unterwäsche und in ihren Ausschnitt. Das macht sie bei niemandem sonst, nur bei mir.

Eines Tages rief mich die kleine Schwester an, um mit mir einen Termin abzumachen. Sie wollte über die Planung der Hochzeit und die Gästeliste sprechen. Als ich bei ihr ankam, war sie alleine zu Hause. Sie flüsterte mir ins Ohr, sie wolle nur ein einziges Mal vor der Hochzeit mit mir schlafen. Wirklich nur ein einziges Mal. Sie sei total scharf auf mich. Niemand würde je davon erfahren und danach würde sie wieder die brave kleine Schwester sein. Ich war total schockiert.

Sie sagte, sie würde jetzt die Treppe hochgehen. Wenn ich es ebenso wie sie wolle, solle ich ihr einfach ins Schlafzimmer folgen. Oben angekommen warf sie mir ihr Höschen entgegen und verschwand im Schlafzimmer. Ich sagte kein Wort, verliess das Haus und ging zu meinem Auto.

Draussen tauchte auf einmal mein zukünftiger Schwiegervater auf, umarmte mich und sagte in Tränen: "Wir sind so glücklich, dass du unseren kleinen Test bestanden hast. Wir können uns keinen besseren Mann für unsere Tochter wünschen. Willkommen in der Familie!"

Und die Moral dieser Geschichte? Bewahre deine Kondome immer im Auto auf...

Bewertungen: 367
Auf Facebook teilen
Blindenhund
Kategorie: Fieses

Ein Blinder steht mit seinem Hund an einer roten Ampel, da pinkelt ihm der Hund ans Bein. Der Blinde gibt ihm darauf einen Hundekuchen. Ein anderer Mann sieht das und fragt den Blinden:

"Sagen Sie mal, das ist aber komisch. Der Hund hat Sie gerade angepinkelt und Sie geben ihm einen Hundekuchen?"

Darauf der Blinde:

"Wissen Sie, wenn ich ihm keinen Hundekuchen gebe weiss ich nicht wo vorne ist und wenn ich nicht weiss wo vorne ist kann ich ihm nicht in den Hintern treten ... "

Bewertungen: 97
Auf Facebook teilen
Rechenaufgabe
Kategorie: Schweinereien

Lehrerin zu Fritz: "Auf dem Dach sitzen drei Tauben. Du schießt zweimal auf sie wieviele sind dann noch übrig?" Darauf Fritz: "Keine!"

Lehrerin verwundert: "Wieso das denn?" - "Na, nach dem ersten Schuss sind alle weg geflogen:"

Lehrerin: "Toll, das ist zwar nicht die Antwort die ich erwartet habe, aber ich mag die Art wie Du denkst."

Fritzchen antwortet: "Ich hätte da aber auch eine Frage: Drei Frauen sitzen in der Eisdiele. Eine leckt am Eis, die Andere beisst das Eis und die letzte saugt an ihrem Eis. Welche der Damen ist verheiratet?"

Lehrerin erötet und antwortet schliesslich:" Ich glaube die, die am Eis saugt."

Fritzchen:" Nein, es ist die mit dem Ehering. Aber ich mag die Art wie sie denken."

Bewertungen: 63
Auf Facebook teilen
Pantoffeln, bitte..
Kategorie: Schweinereien

Peter besucht seinen Arbeitskollegen, der letzte Woche vom Dach gefallen war und nun von der Hüfte abwärts in Gips steckt. Nur die Füsse schauen unten raus.

"Ich friere so", jammert er, "Geh doch bitte rauf ins Schlafzimmer und hol mir meine Hausschuhe".

Peter geht hinauf und trifft oben die wundervoll gewachsenen 25-jährigen Zwillingstöchter seines Arbeitskollegen.

"Hallo, Mädels", sagt er, "euer Vater hat mich rauf geschickt, damit ich euch beide richtig durch bumse!"

"Lüge, Unverschämtheit!", kreischen die beiden.

"Na gut", sagt Peter, "wenn ihr es nicht glaubt."

Er ruft die Treppen runter: "Beide?"

Und der Eingegipste schreit zurück: "Natürlich beide!"

Bewertungen: 21
Auf Facebook teilen
Arzttermin
Kategorie: Schweinereien

Ein Ehepaar ist zu Bett gegangen und nach einer Weile deutet er an, dass er Sex haben will. Sie lehnt ab:

"Ich habe morgen einen Termin beim Gynaekologen und deshalb mag ich jetzt nicht."

Er dreht sich weg und versucht zu schlafen. Nach ein paar Minuten jedoch sagt er zu ihr:

"Hast Du morgen auch einen Termin beim Zahnarzt?"

Bewertungen: 45
Auf Facebook teilen
Ehrlichkeit
Kategorie: Mann und Frau

Ein armer Gärtner hatte einen Baum an einem Fluss zu pflegen und musste einige Äste abschlagen, die über den Fluss ragten. Da fiel ihm prompt seine Axt ins Wasser. Der Mann begann bitterlich zu weinen, weil er in seiner Armut nicht wusste, woher er eine neue Axt bekommen sollte. Er weinte so verzweifelt, dass der liebe Gott erschien und ihn fragte, warum er denn so entsetzlich traurig sei.

"Ach," sagte der Mann, "meine einzige Axt ist mir ins Wasser gefallen, und ich bin so arm, dass ich nicht weiß, wo ich eine neue hernehmen soll, damit ich weiter arbeiten kann."

Darauf stieg der liebe Gott ins Wasser und kam mit einer goldenen Axt wieder zum Vorschein. "Ist das deine Axt?" fragte er den Mann.

"Nein," entgegnete der. Darauf stieg Gott ein zweites Mal ins Wasser und kam mit einer silbernen Axt wieder heraus. "Ist das deine Axt?" fragte er wieder. "Nein," sagte der Mann abermals. Da stieg Gott ein drittes Mal ins Wasser und brachte die alte Axt des Mannes mit. "Ist denn das deine Axt?" fragte er den Mann. "Ja, das ist sie!" antwortete der Mann diesmal.

Da war Gott der Ehrlichkeit des Mannes so erfreut, dass er ihm alle drei Äxte gab. Und der Gärtner setzte seine Arbeit fort und kam abends glücklich über den erlangten Reichtum nach Hause.

Wenige Tage später war er mit seiner Frau zusammen am Ufer eben jenes Flusses am Arbeiten, als seine Frau plötzlich abrutschte, in den Fluss fiel und unterging. Vor Entsetzen begann der Gärtner noch viel elender zu weinen als das letzte Mal und klagte so heftig, dass wiederum der liebe Gott erschien und nach dem Grund für die Verzweiflung des Mannes fragte. "Ach Gott, meine Frau ist ins Wasser gefallen", antwortete ihm der Mann schluchzend.

So stieg Gott wieder in den Fluss und kam mit Jennifer Lopez in seinen Händen wieder empor: "Ist das deine Frau?" fragte er den Gärtner. "Ja, ja!" rief der Mann nach kurzem Zögern. Da ergrimmte der liebe Gott und donnerte den Mann an: "Du wagst es, mich zu belügen? Verstoßen sollte ich dich auf der Stelle und mit der Hölle strafen!"

Da flehte der Gärtner: "Oh Herr, vergib mir! Was hätte ich denn machen sollen? Wenn ich Nein gesagt hätte, wärst du das nächste Mal mit Claudia Schiffer wieder gekommen, und ich hätte wieder mit Nein antworten müssen. Und dann hättest du mir beim dritten Mal meine Frau wieder gebracht und mir die anderen beiden dazu gegeben. Ich bin aber doch so ein armer Mann, wie hätte ich sie denn alle drei ernähren sollen? Nur deshalb habe ich gleich bei der Ersten Ja gesagt!"

Und die Moral von der Geschichte?

Männer lügen nur aus ganz ehrenhaften und verständlichen Gründen!

Ehrlich,... ist so!

Bewertungen: 596
Auf Facebook teilen
Die Verkehrung von Beraubung und Beschenkung
Kategorie: Politik

Hans: „In der Zeitung steht: Räuber beschenkt Bürger. “

Emil: „Interessant. Aber was ist eigentlich ein Geschenk? “

Hans : „Das ist eine gute Frage! “

Emil: „Ja. Und was ist ein Geschenk? “

Hans: „Ein Geschenk ist etwas, was ich mit meinem eigenen Geld kaufe und jemand anderem ohne Gegenleistung für immer übergebe. “

Emil: „Ich glaube, so einfach ist das nicht. “

Hans: „Warum? “

Emil: „Bei den sogenannten Steuergeschenken ist das genau umgekehrt. “

Hans: „Wieso? Das will ich jetzt genau wissen. “

Emil: „Wenn der Staat sogenannte Steuergeschenke macht, dann verschenkt er nichts. “

Hans: „Was heißt das? “

Emil: „Der Staat nimmt Dir lediglich etwas weniger von Deinem Geld weg. Er behauptet aber, das Geld, was er Dir weniger wegnimmt, sei ein Geschenk. “

Hans: „Das ist ja dreist. So gesehen wird aus einer etwas geringeren Beraubung eine Beschenkung. “

Emil: „Ja. Ich verstehe. Wenn mich ein Räuber überfällt und beraubt, mir aber das Geld für eine Fahrkarte mit der Straßenbahn beläßt, damit ich nach Hause fahren kann, hat er mich nach der Logik der Politik beschenkt. “

Weitere Seiten mit Witzen dieser Kategorie:
123456789101112131415
Die Betreiber dieser Plattform erklären nach bestem Wissen und Gewissen keine Kenntnis von Verletzungen von Rechten Dritter durch Heraufladen beispielsweise von urheberrechtlich geschützten Werken Kenntnis zu haben. Diese Plattform wird regelmässig überprüft und erkennbare, widerrechtliche Inhalte werden umgehend gelöscht. Die Möglichkeiten, Verletzungen von Rechten Dritter insbesondere im Urheberrecht zu überprüfen, sind jedoch beschränkt. Personen, die sich in ihren Rechten verletzt fühlen, sind gebeten, sich umgehend zu melden, damit Inhalte, die ihre Rechte verletzen könnten, umgehend gelöscht werden können. Die Nutzer sind aufgefordert, nur gesetzeskonforme Inhalte auf diese Plattform zu laden.