Bitte gib deine E-Mail Adresse und Passwort ein:

Automatisches anmelden

Passwort vergessen? - Gib deine E-Mail Adresse ein und klicke auf Passwort zusenden und wir senden dir dein Passwort per E-Mail. zu

Witze Bilder Filme Powerpoint Horoskop Geburtstage
Promi Geburtstage
Heute und die nächsten 7 Tage
Wähle ein Datum:
Dein Humor.li Konto
Mein Konto Passwort ändern
Kontakt Disclaimer Impressum Werbung Newsletter Witz des Tages
© 2018 Creative Web Solutions GmbH

Witze der Kategorie Historisches - Seite 2

Bewertungen: 60
Auf Facebook teilen
Homo Sapiens
Kategorie: Historisches

Treffen sich zwei Planeten. Sagt der eine: "Oje, geht es mir schlecht."

Der Andere: "Was hast du denn?"

"Ich glaube, ich habe Homo Sapiens."

"Macht nix, habe ich auch mal gehabt, das geht von alleine wieder vorbei!"

Bewertungen: 44
Auf Facebook teilen
Paris
Kategorie: Historisches

Der Grossvater erzählt seinem jungendlichen Enkel: "Als ich so alt war wie du, da war ich in Paris. Dort war ich mit meinen Kameraden im Moulin Rouge. Wir hatten die schönsten Frauen, jede Menge Alkohol und als wir bezahlen sollten haben wir dem Türsteher ans Bein gepisst und sind gegangen!"

"Wow", denkt sich der Enkel, "das mach ich in den nächsten Ferien auch!"

Nach den Ferien ist der Grossvater wieder zu Besuch und findet den Enkel mit gebrochenem Arm, gegipstem Bein und zwei blauen Augen vor.

"Was hast du denn gemacht?", fragt er den Enkel.

"Ich war in Paris, wie du damals. Aber uns haben sie derbe zusammengeschlagen."

"Mit wem warst du denn dort?"

"Na mit ein paar Freunden. Wieso? Mit wem warst du denn dort?"

"Na, mit der Wehrmacht!"

Bewertungen: 25
Auf Facebook teilen
Alter Sekretär
Kategorie: Historisches

Zwei Neureiche treffen sich, sagt der eine: "Ich habe übrigens jetzt einen Sekretär aus der Biedermeierzeit." Meint der andere: "Du liebe Güte. Muten Sie dem armen, alten Mann da nicht zu viel zu?"

Bewertungen: 28
Auf Facebook teilen
Himmlisch gute Töne
Kategorie: Historisches

Petrus, der Chef des himmlischen Chores, sagt erbost zu Rex Gildo: "Wie oft soll ich es dir noch sagen: Es heisst Halleluja, nicht Hossa-Hossa!"

Bewertungen: 57
Auf Facebook teilen
Ötzi's Geheimnis
Kategorie: Historisches

Noch immer spekuliert man über die Herkunft Ötzis: Ein Österreicher kann es nicht sein, denn man hat ein Gehirn gefunden. Auch ein Italiener kann es nicht sein, denn man hat Werkzeug gefunden. Vielleicht war es ein Schweizer, denn der Gletscher hat ihn eingeholt. Aber höchstwahrscheinlich war es ein Deutscher, denn wer geht schon mit Sandalen auf einen Gletscher?

Bewertungen: 30
Auf Facebook teilen
Ehemalige Klassenkameraden
Kategorie: Historisches

Zwei ehemalige Klassenkameraden treffen sich und plaudern über alte Zeiten. Der eine: "Mir geht`s gut! Ich bin verheiratet, hab zwei Kinder, 'n Haus und `nen guten Job... und wie geht`s Dir?" "Ich bin schwul." "Ach! Und Dein Bruder?" "Ja der ist auch schwul." "Das kann doch nicht sein... ich kann mich doch genau an einen aus eurer Familie erinnern, der immer den Weiberröcken nachrannte!" "Das war meine Schwester ...!"

Bewertungen: 73
Auf Facebook teilen
Unsterblich
Kategorie: Historisches

Sir Lancelot, Ritter der Tafelrunde reitet stolz auf seinem Pferd durch den Wald. Plötzlich sieht er eine Elfe unter einem umgestürzten Baum. Hilfreich befreit er sie von ihrem Missgeschick. Darauf die Elfe: "Du hast drei Wünsche frei, edler Ritter". Sir Lancelot überlegt und sagt: "Ich bin Ritter der Tafelrunde und habe alles was mein Herz begehrt." Die Elfe erwidert, dass er sich was wünschen "muss", ansonsten hat er sein Leben lang Pech. "Also gut," meint Lancelot "dann möchte ich gern, dass ich unsterblich werde." "So sei es." "Und das mein Pferd unsterblich sei." Die Elfe darauf: "So, und nun deinen letzten Wunsch." Sir Lancelot überlegt und meint flüsternd: "Ich hätte auch gern so ein großes Geschlechtsteil wie mein Pferd." Die Elfe: "Die Wünsche wurden dir alle erfüllt." Glücklich schwingt er sich auf sein Pferd und reitet von dannen. Kurze Zeit später steht ein kleiner Gnom auf dem Waldweg und fordert Ihn zum Kampf. Sir Lancelot steigt vom Pferd und überlegt. Dann nimmt er sein Schwert, stößt es vorne ins Pferd und zieht es durch bis nach hinten. Schwups, die Wunde schließt sich wieder. Das beeindruckt den Zwerg in keiner Art und Weise. Da nimmt Lancelot das Schwert erneut, stößt es sich in den Bauch und zieht es bis zur Brust nach oben. Schwupps, die Wunde schließt sich augenblicklich. Wiederum beeindruckt das den Gnom nicht. Da stellt sich Lancelot breitbeinig vor den Zwerg, schaut ihn an und lässt die Hose herunter. Die Augen des Gnoms werden immer größer und er stammelt: "So eine große Muschi hab' ich noch nie gesehen!"

Bewertungen: 18
Auf Facebook teilen
Robinson und Freitag
Kategorie: Historisches

Robinson und Freitag sitzen auf ihrer einsamen Insel unter einer Palme. Da sagt Robinson: "Wenn wir irgendwann zurück nach England kommen, müssen wir die Geschichte aber anders erzählen ...!"

Bewertungen: 26
Auf Facebook teilen
Mondfähre
Kategorie: Historisches

Als die Amerikaner endlich auf dem

Mond gelandet waren, wurden plötzlich

von der Bodenstation heftiger Funk-

kontakt aufgefangen: "Mondfähre an

Bodenstation, Mondfähre an Bodenstation ... die Russen sind

bereits da und sind dabei den Mond

rot anzupinseln! Was sollen wir tun?Nach langer Pause: "Bodenstation

an Mondfähre - ruhig verhalten bis

die Russen fertig sind und dann

Coca Cola draufschreiben!"

Bewertungen: 52
Auf Facebook teilen
Irgendjemand
Kategorie: Historisches

Nun eine Geschichte von vier Freunden, Jeder, Jemand, Irgendjemand und Niemand:

Es ging darum, eine Bericht zu schreiben und Jeder war sicher, dass sich Jemand darum kümmert. Irgendjemand hätte es tun können, aber Niemand tat es. Jemand wurde wütend, weil es Jeders Arbeit war. Jeder dachte, Irgendjemand könnte es machen, aber Niemand wusste, dass Jeder es nicht tun würde. Schliesslich beschuldigte Jeder Jemand, weil Niemand tat, was Irgendjemand hätte tun können.

Weitere Seiten mit Witzen dieser Kategorie:
12345
Die Betreiber dieser Plattform erklären nach bestem Wissen und Gewissen keine Kenntnis von Verletzungen von Rechten Dritter durch Heraufladen beispielsweise von urheberrechtlich geschützten Werken Kenntnis zu haben. Diese Plattform wird regelmässig überprüft und erkennbare, widerrechtliche Inhalte werden umgehend gelöscht. Die Möglichkeiten, Verletzungen von Rechten Dritter insbesondere im Urheberrecht zu überprüfen, sind jedoch beschränkt. Personen, die sich in ihren Rechten verletzt fühlen, sind gebeten, sich umgehend zu melden, damit Inhalte, die ihre Rechte verletzen könnten, umgehend gelöscht werden können. Die Nutzer sind aufgefordert, nur gesetzeskonforme Inhalte auf diese Plattform zu laden.