Bitte gib deine E-Mail Adresse und Passwort ein:

Automatisches anmelden

Passwort vergessen? - Gib deine E-Mail Adresse ein und klicke auf Passwort zusenden und wir senden dir dein Passwort per E-Mail. zu

Witze Bilder Filme Powerpoint Horoskop Geburtstage
Promi Geburtstage
Heute und die nächsten 7 Tage
Wähle ein Datum:
Dein Humor.li Konto
Mein Konto Passwort ändern
Datenschutzerklärung Kontakt Disclaimer Impressum Werbung Newsletter Witz des Tages
© 2018 Creative Web Solutions GmbH

Witze der Kategorie Kneipenwitze - Seite 10

Bewertungen: 47
Auf Facebook teilen
Tausende
Kategorie: Kneipenwitze

Ein Indianer in voller Kriegsbemalung geht in eine Bar, auf seiner Schulter ein wunderschoener, grosser, bunter Papagei. Er bestellt Feuerwasser. Der Barkeeper starrt den Indianer mit dem wunderschoenen, grossen, bunten Papagei lange an und gibt ihm das Feuerwasser. Dann fragt er: "Der ist ja wunderschoen, woher haben Sie ihn denn?"

Antwortet der Papagei: "Aus der Praerie, da gibt es Tausende von denen..."

Bewertungen: 4
Auf Facebook teilen
Jahrelang
Kategorie: Kneipenwitze

Der Steward bewirbt sich als Ober. Der Wirt testet ihn, alles klappt prima. Nur schwingt er bei jedem Schritt mit den Hüften. Als ihn der Wirt deshalb rügt, sagt er, so habe er jahrelang das Schlingern des Schiffes ausbalanciert. "Das müssen Sie sich abgewöhnen. Ihre Kollegin da drüben hat zehn Jahre lang in einem Puff gearbeitet und wippt auch nicht ständig mit dem Bauch vor und zurück!"

Bewertungen: 17
Auf Facebook teilen
Gute Fahrkuenste
Kategorie: Kneipenwitze

Ein Mann kommt in eine Kneipe, bestellt ein Bier und einen Kurzen, kippt beides weg und bestellt mit den Worten:"Scheisse, kann die gut fahren! 'N Bier und 'nen Kurzen!"

Das Schauspiel wiederholt sich und irgendwann wird der Barkeeper neugierig und will wissen, was er damit meint. Er erklaert:

"Vorhin hatte ich eine Autopanne und musste per Anhalter fahren. Da hat mich eine 80-jaehrige mit ihrem Porsche mitgenommen und die ist wirklich schnell unterwegs gewesen. Wir sind eine Weile hinter einem Benz hergefahren, der uns nicht ueberholen lassen wollte, ihr wurde es zu bunt und sie hat zum ueberholen ausgeholt. Aber wie wir gerade auf gleicher Hoehe mit dem Benz sind, da kommt uns ein LKW entgegen und die Strasse war wirklich sauschmal. Ich sage zu ihr 'Wenn Du das schaffst, dann leck ich Dich, bis Du nicht mehr kannst' - Scheisse, kann die gut fahren!"

Bewertungen: 49
Auf Facebook teilen
Lange gefeiert
Kategorie: Kneipenwitze

Mitternacht in einer kleinen Bar. Der Wirt steht mit ein paar Gaesten an der Theke. Da geht die Tuer auf, ein Mann kommt rein und bestellt eine Flasche Champagner. Als er diese bekommen hat, laeßt er den Korken knallen und ruft laut: "Prost Neujahr!!"

"Was soll denn der Quatsch?" weist ihn der Wirt zurecht, "wir haben OSTERN!"

"Ostern?" stammelt der Mann, "oh je, das gibt aerger. So lange war ich noch nie Feiern!"

Bewertungen: 9
Auf Facebook teilen
Lampengeist
Kategorie: Kneipenwitze

Kommt ein staedtischer Gaertner in eine Bar, lehnt sich ueber die Theke und schaut den Barkeeper herausfordernd an: "Ich wette mit Ihnen, dass ich Ihnen und den Gaesten das Verrueckteste zeigen kann, das sie je gesehen haben!"

Meint der Barkeeper: "OK, um 1000 Schilling!"

Darauf der Gaertner: "Top!"

Und nimmt ein 20 cm langes Maennchen aus seiner Brusttasche, das ueber die Theke geht und sagt: "Gruess Gott, meine Damen und Herren, mein Name ist Johannes Mario Simmel. Sie kennen mich sicher, ich habe mich als Romanautor betaetigt ... "

Die Gaeste sind ganz verbluefft, der Barkeeper gibt sich geschlagen: "Hier haben Sie Ihr Geld, aber jetzt verraten sie mir, wo haben sie den Zwerg her?"

Deutet der Gaertner hinaus: "Bei der alten Eiche im Park habe ich eine Lampe ausgebuddelt, wenn man an der reibt, kommt ein Geist heraus, der erfuellt einem genau einen Wunsch."

Der Barkeeper stuermt hinaus, nimmt die Lampe und reibt daran.

Kommt der Lampengeist heraus und sagt feierlich: "Du hast einen Wunsch frei, aber waehle sorgfaeltig!"

Platzt dem Barkeeper heraus: "Ich will 10 Millionen, in kleinen Scheinen!"

"Dein Wunsch sei Dir gewaehrt."

SCHNIPP! - liegen 10 gegrillte Ferkel am Boden, jedes mit einer Zitrone im Maul.

ueberlegt der Barkeeper: "Was soll das ... ?"

Ploetzlich geht ihm ein Licht auf, er stuermt zurueck und keift den Gaertner an: "Ihr Geist hat aber einen massiven Hoerfehler. Ich bitte ihn um 10 Millionen in kleinen Scheinen, und er gibt mir 10 Zitronen in kleinen Schweinen!"

Meint der Gaertner ruhig: "Ja glauben Sie wirklich, dass ich ihn um einen 20 cm langen Simmel gebeten habe?"

Bewertungen: 24
Auf Facebook teilen
Nachgemessen
Kategorie: Kneipenwitze

Kommt ein Cowboy mit seinem Pferd in einen Salon, trinkt einen Whisky und wendet sich dann an die Runde: "Mein Pferd ist in letzter Zeit so traurig. Ich biete demjenigen, der es wieder zum Lachen bringt 50 Dollar."

"Kein Problem" meint der Barkeeper, geht zum Gaul und fluestert diesem etwas ins Ohr. Das Pferd wiehert los und kann sich vor Lachen kaum noch halten. Der Cowboy ist zufrieden, bezahlt den Keeper und reitet auf seinem lachenden Pferd davon.

Eine Woche spaeter kommt der Cowboy in Begleitung seines Pferdes wieder zum Salon. Der Gaul sieht den Barkeeper und faengt laut an zu lachen. Der Cowboy wendet sich wieder an die Runde: "So geht das jetzt schon die ganze Woche. Alle paar Minuten wiehert mein Pferd los. Ich biete demjenigen, der es von seinen Lachanfaellen kuriert, 50 Dollar."

"Kein Problem" erwidert der Barkeeper, nimmt die Zuegel des Gauls und verlaesst mit ihm den Salon. Als sie 5 Minuten spaeter wieder zurueckkehren, ist das Pferd todtraurig.

Der Cowboy bezahlt den Keeper, will aber auch wissen, was er mit dem Pferd angestellt habe. Der Gefragte erklaert: "Ach, ganz einfach. Beim ersten Mal hab ich ihm ins Ohr gefluestert, dass ich einen laengeren Schwanz haette. Beim zweiten Mal haben wir draussen nachgemessen."

Bewertungen: 46
Auf Facebook teilen
Uhr vom Wirt
Kategorie: Kneipenwitze

Zwei Taschendiebe gehen aus der Kneipe: "Mensch hast Du die herrliche Uhr vom Wirt gesehen?" - "Nee, zeig mal."

Bewertungen: 26
Auf Facebook teilen
Stark
Kategorie: Kneipenwitze

Der Wirt einer Bar ist unglaublich stark und protzt auch ganz gerne damit. So kommt es, dass er einen Preis ausgesetzt hat: Wenn jemand aus einer Zitrone einen Tropfen Saft mit den Händen herauspresst, die er zuvor gequetscht hat, dann kriegt derjenige 500 Mark. Schon viele haben es versucht, Gewichtheber, Bodybuilder und so weiter, aber keiner hat es je geschafft.

Eines Tages kommt ein kleiner, unscheinbarer Mann daher und erkundigt sich nach den Bedingungen des Wettbewerbs. Er kriegt die Regeln erklärt, nimmt die Zitrone und ohne mit der Wimper zu zucken, holt er aus ihr fünf Tropfen raus. Das Publikum um ihn herum, welches ihn zuerst ausgelacht hat, applaudiert und johlt, und der Wirt zahlt den Mann aus. Aber nicht, ohne ihn zu fragen, was er beruflich mache und woher er solche Kräfte besitze:

"Na ja, ich arbeite beim Finanzamt..."

Bewertungen: 15
Auf Facebook teilen
Quacksalber
Kategorie: Kneipenwitze

Ein Mann kommt in eine Bar und bestellt zwei Whiskys. Der Barkeeper fragt: "Wollen Sie beide Whiskys jetzt oder einen nach dem andern?"

Der Mann antwortet: "Oh, ich möchte beide jetzt. Der eine ist für mich und der andere für diesen kleinen Kerl da."

Er zieht aus seiner Tasche einen 5cm grossen Mann hervor. Der Barkeeper ist verblüfft: "Kann der überhaupt trinken?"

"Natürlich kann er trinken!", antwortet der Mann.

Der Barkeeper schenkt die Whiskys aus. Der kleine Mann trinkt seinen Whisky in einem Zug.

"Das ist verblüffend," sagt der Barkeeper. "Was kann er sonst noch tun? Kann er gehen?"

"Natürlich kann er gehen," antwortet der Mann. Er wirft eine Münze ans andere Ende des Tresens und sagt: "Harri, hol mir die Münze!"

Der kleine Mann rennt ans andere Ende des Tresens, hebt die Münze auf und bringt sie zurück.

Der Barkeeper ist begeistert. "Das ist verblüffend," sagt er. "Was kann er sonst noch tun? Kann er auch sprechen?"

"Natürlich kann er sprechen," antwortet der Mann. "Harri, erzähl doch mal die Geschichte, als wir zusammen in Afrika auf der Jagd waren und Du diesen Medizinmann einen Quacksalber genannt hast..."

Bewertungen: 41
Auf Facebook teilen
Russen
Kategorie: Kneipenwitze

Den Amerikanern war es endlich gelungen ihren Top Spion in Moskau einzuschleusen. Der Mann war 5 Jahre lang ausgebildet worden. Sie hatten ihm

alles beigebracht, was sie uber Russland wussten. Er war total auf Russe getrimmt.

Am Ende der Ausbildung bezweifelte er ernsthaft seine amerikanische Staatsbürgerschaft. Er fühlte wie ein Russe. Kurz und gut: Es gab keinen Besseren! Sein erster auftrag fuhrte ihn in eine kleine russische Kneipe. Er setzte sich an einen Tisch und bestellte eine Flasche Wodka, die er in einem Zug leerte.

Der Wirt nickte anerkennend und einte: "Briderchen, Du saufst wie ein Russe, aber Du bist keiner!" Unserem amerikanischen Freund lief es eiskalt

den Rucken herunter. Sollten die ganzen harten Jahre der Ausbildung umsonst gewesen sein? Konnte es sein, dass der erste Russe, der seinen Weg kreuzte, seine Tarnung durchschaut hatte? Hatten sie die Russen doch unterschätzt?

Hatte sein Deo versagt? Wahrend ihm noch diese qualenden Fragen durch den Kopf gingen, sprang er auf, griff sich eine Balaleika, die zufallig herumlag

und spielte so gut, dass alle anwesenden begeistert klatschten und ihm zujubelten. Und das Lied, das er dazu sang war so traurig, dass sogar den anwesenden KGB - Agenten die Tranen herunterliefen. Auch der Wirt klatschte

Beifall, doch etwas im Gesicht des Mannes liess unseren Spion das Blut in

den Adern gefrieren, denn der Wirt meinte: Bravo, Briderchen, Du spielst und

singst besser als jeder Russe, aber ... . DU BIST KEIN RUSSE!" Jetzt wollte es

unser Mann aber wissen. Er gab, der ebenfalls anwesenden Band einen Wink und

als diese eine wilde Melodie anstimmte, begann er ein Kasachok zu tanzen,

das allen Horen und Sehen verging. Er wirbelte durch die Kneipe und alle

weiblichen Herzen flogen ihm zu. Als er erschopft endete und das letzte Mal

seine Beine weit hinausgeschleudert hatte, dachte er, jetzt kann aber

niemand mehr Zweifel an seinen Identitat haben. Doch das leichte

Kopfschutteln des Wirtes, dass er in der tobenden Menge ausmachte, belehrte

ihn rasch eines besseren. Hier hatte er seine Meister gefunden. Sicherlich

war er ein hohes Tier beim KGB, der naturlich schon lange uber seinen

Einsatz gewusst hatte und seinerseits seinen Topmann auf ihn angesetzt

hatte. Mit hangendem Kopf und Schultern ging er auf ihn zu. Der Wirt

empfing ihn mit einem Seufzer: "Briderchen, Briderchen, Du tanzt wie ein

russischer Gott, aber Du bist kein Russe!" Das war zuviel fur unseren

wackeren Helden.

Schluchzend brach er zusammen und stammelte nur noch: "Ja, ja, Du hast

recht, aber wie, in aller Welt konntest Du das wissen?"

Der Wirt zuckte leicht mit den Schultern und meinte:

BEI UNS IN RUSSLAND GIBT ES KEINE SCHWARZEN!"

Weitere Seiten mit Witzen dieser Kategorie:
1234567891011
Die Betreiber dieser Plattform erklären nach bestem Wissen und Gewissen keine Kenntnis von Verletzungen von Rechten Dritter durch Heraufladen beispielsweise von urheberrechtlich geschützten Werken Kenntnis zu haben. Diese Plattform wird regelmässig überprüft und erkennbare, widerrechtliche Inhalte werden umgehend gelöscht. Die Möglichkeiten, Verletzungen von Rechten Dritter insbesondere im Urheberrecht zu überprüfen, sind jedoch beschränkt. Personen, die sich in ihren Rechten verletzt fühlen, sind gebeten, sich umgehend zu melden, damit Inhalte, die ihre Rechte verletzen könnten, umgehend gelöscht werden können. Die Nutzer sind aufgefordert, nur gesetzeskonforme Inhalte auf diese Plattform zu laden.