Bitte gib deine E-Mail Adresse und Passwort ein:

Automatisches anmelden

Passwort vergessen? - Gib deine E-Mail Adresse ein und klicke auf Passwort zusenden und wir senden dir dein Passwort per E-Mail. zu

Witze Bilder Filme Powerpoint Horoskop Geburtstage
Promi Geburtstage
Heute und die nächsten 7 Tage
Wähle ein Datum:
Dein Humor.li Konto
Mein Konto Passwort ändern
Kontakt Disclaimer Impressum Werbung Newsletter Witz des Tages
© 2018 Creative Web Solutions GmbH

Witze der Kategorie Politik - Seite 9

Bewertungen: 9
Auf Facebook teilen
Tradition
Kategorie: Politik

Im Weißen Haus werden die Zimmer nach den ehemaligen Präsidenten benannt, die darin ihre Nächte verbracht haben. Mit Clinton hört diese Tradition auf. Es gibt zu viele Schlafzimmer die er benutzt hat.

Bewertungen: 14
Auf Facebook teilen
Zu voll
Kategorie: Politik

Monika Lewinski telephoniert mit ihrer Mutter und beklagt sich wieder einmal bitterlich darüber, dass ihre Rechnung nicht aufgegangen ist und sie keine millionenträchtigen "Sensationsmemoiren aus dem Weißen Haus" wird publizieren können, da alles Deftige bereits im Internet steht. Darauf Frau Lewinski, etwas genervt : "Na ja, mein Kind, ich habb` Dir ja auch schon immer gesagt, man soll den Mund eben nich zu voll nehmen !"

Bewertungen: 58
Auf Facebook teilen
Übers Wasser gehen
Kategorie: Politik

Kohl träumt nach einem schlechten Tag, er kommt in den Himmel, trifft auf Petrus und sagt: "Ich kann nix, keine Reden, keine Präsentationen, beim Ausland bin ich auch unbeliebt..., was soll ich nur machen?" Petrus: "Willste Tote wiederbeleben?" Kohl: "nee!" Petrus: "Willste Totkranke heilen?" Kohl: "neee!" Petrus: "Willste übers Wasser gehen?" Kohl: "Jaa, das ist was Tolles!!!" Kohl wacht am Morgen auf und denkt: "Was für`n Scheiß Traum!" Aber er will es doch mal probieren und fährt mit Badeklamotten zum Badesee. Erst ein Fuss aufs Wasser: Klappt Zweiter Fuss aufs Wasser: Klappt Er spaziert nun so über das Wasser..., da kommt ein Schwimmer vorbei und sagt: "TACH HERR KOHL........ SCHWIMMEN KÖNNEN SE ALSO AUCH NICHT!"

Bewertungen: 8
Auf Facebook teilen
dangerous
Kategorie: Politik

Kohl fährt mit seinem Sekretär nach Australien und kommt dort in den Genuss, an einer Safari teilnehmen zu dürfen. Ausgestattet ist er mit einem Gewehr, da er ein Mitbringsel für seine Hannelore schießen will. Als erstes sehen beide ein Känguruh, Kohl legt an, -- drückt ab, trifft, und das Tier fällt tot zu Boden. Sekretär: "Sag mal, Helmut, was ist das für ein Tier?" Kohl: "Sieht man doch, ein Hüpfdängoruh." Sekretär: "Ah, ja!!!" Kohl nimmt nun einen Seeadler aufs Korn und trifft. Der Seeadler stürzt ab und landet genau vor den Füssen der beiden. Sekretär: "Und, was ist das nun für ein Tier?" Kohl: "Meine Güte, ein fliegendes Dängoruh!" Sekretär: "Ach so!" Anschließend läuft den beiden ein Zebra vors Gewehr. Kohl legt erneut an, drückt ab, und das Zebra kippt um. Sekretär: "Na, und was soll das nun sein?" Kohl: "Welche Frage, hier handelt es sich um ein vierbeiniges Dängoruh!" Sekretär: "Sag mal, Helmut, woher weißt du eigentlich so genau, wie die Tiere hier alle heißen?" Kohl: "Na ist doch ganz einfach, lies mal das Schild, das dort bei der Einfahrt in den Nationalpark steht: Der Sekretär liest laut: All these animals are dangerous!

Bewertungen: 33
Auf Facebook teilen
Die Thermoskanne
Kategorie: Politik

Kohl, Blüm und Waigel werden gefragt was für sie die größte technische Errungenschaft ist. Waigel: "Das Auto. Es verleiht unserer Gesellschaft die benötigte Dynamik." Blüm: "Die Raumfahrt. Sie eröffnet uns neue Möglichkeiten und Horizonte." Kohl: "Die Thermoskanne. Im Sommer füllt mir meine Hannelore kalten Tee hinein und er bleibt schön kühl. Im Winter heißen Kaffe und er bleibt den ganzen Tag lang heiß. Und nun die Frage: Woher weiß die Thermoskanne wann Winter und wann Sommer ist?"

Bewertungen: 16
Auf Facebook teilen
Pool
Kategorie: Politik

Kohl und Jelzin werden anlässlich eines Staatsbesuches in den USA von Clinton nach Hause eingeladen. Beim Rundgang durch die Ranch kommen sie an einem Swimmingpool vorbei, von dem Clinton sagt, wenn man dort hineinspringt und den Namen seines Lieblingsgetränkes ruft, badet man fortan darin. Er macht es auch gleich vor, nimmt Anlauf, ruft während des Sprungs "Whisky!" - und landet in bestem Chivas. Jelzin und Kohl staunen, Jelzin will es auch probieren. Er nimmt Anlauf, springt, ruft "Wodka!" - und ... landet in seinem Lieblingstropfen. Kohl ist beeindruckt und will es den anderen beiden nachtun. Er rennt los, rutscht jedoch auf dem Sprungbrett aus und schreit beim Fallen "Scheiße!" .... Wegen dieses Malheurs gewährt Clinton dem Helmut noch mal eine Chance. Helmut nimmt Anlauf, schreit: "Pils" und haut sich im leeren Pool fürchterlich die Birne an. Sagt Jelzin zu Clinton: "Er als Deutscher sollte aber wissen, dass ein Pils zehn Minuten dauert!"

Bewertungen: 16
Auf Facebook teilen
Zaubertrick
Kategorie: Politik

Der Kohl und der Genscher sitzen beim Bankett bei der Englischen Königin. Da sagt der Genscher zum Kohl: "Schau mal Helmut, was die für ein schönes Besteck haben, die Hannelore würde sich bestimmt freun, wenn du ihr das als Souvenier mitbringen würdest." Kohl sagt zum Genscher: "Würd ich jo gern mache, awwer ich drau mich net". Sagt der Genscher: "Das geht ganz einfach" und steckt das Besteck unbemerkt in seine Jackentasche. Der Kohl nimmt sein Besteck und will es in seine Jackentasche stecken, kommt dabei aber an sein Glas. Alle Gäste schaün auf ihn. Es bleibt ihm nichts anderes übrig als eine Rede zu halten, wünscht allen Bankettgästen einen guten Appetit und das sonstige. "Verdammd awwer beim desär, brobier ichs nochemol". Beim "Desär" wischt der Kohl sein Besteck ab und will es unbemerkt einstecken, kommt aber wieder an sein Glas. "Sch.....!!" Alle anderen Gäste schauen ihn wieder an. Ah der Bundeskanzler von Deutschland will eine Rede halten: Kohl steht auf und sagt: "Zur Erheiterung der anwesenden Gäste und zu Ehre der Englischen Königin, möchte ich einen Zaubertrick vorführen. Ich stecke mein Besteck in die Jackentasche und hole es beim Genscher wieder raus."

Bewertungen: 15
Auf Facebook teilen
Verstand
Kategorie: Politik

Helmut zu Blüm: "Letzten Winter haben wir mit Verstand geheizt!" Norbert: "Ach deswegen war es so kalt bei Euch!"

Bewertungen: 13
Auf Facebook teilen
Afrika
Kategorie: Politik

Hannelore: "Sag mal Helmut, wie weit ist eigentlich Afrika von uns entfernt?" "Kann nicht weit sein, der Hausmeister im Bundestag ist ein Schwarzer, und der kommt jeden Morgen mit dem Fahrrad!"

Bewertungen: 43
Auf Facebook teilen
Kartenvorverkauf
Kategorie: Politik

Helmut Kohl will in die Oper. Da er sich nicht sicher ist, wie denn nun der Kartenverkauf abläuft, fragt er seinen Vordermann. Der sagt ihm, er solle nur alles so machen wie er, dann wird es schon klappen. Der geht zur Kasse und sagt: "Einmal Karten für Tristan und Isolde!" Helmut: "Und Ich hätte gern Karten für Helmut und Hannelore!"

Weitere Seiten mit Witzen dieser Kategorie:
<3456789101112131415>
Die Betreiber dieser Plattform erklären nach bestem Wissen und Gewissen keine Kenntnis von Verletzungen von Rechten Dritter durch Heraufladen beispielsweise von urheberrechtlich geschützten Werken Kenntnis zu haben. Diese Plattform wird regelmässig überprüft und erkennbare, widerrechtliche Inhalte werden umgehend gelöscht. Die Möglichkeiten, Verletzungen von Rechten Dritter insbesondere im Urheberrecht zu überprüfen, sind jedoch beschränkt. Personen, die sich in ihren Rechten verletzt fühlen, sind gebeten, sich umgehend zu melden, damit Inhalte, die ihre Rechte verletzen könnten, umgehend gelöscht werden können. Die Nutzer sind aufgefordert, nur gesetzeskonforme Inhalte auf diese Plattform zu laden.